Reformierte Kirchen im Aargau

Ein Projekt der Refomierten Landeskirche Aargau
Stritengässli 10, 5001 Aarau, ag@ref.ch

 

Eines der drei monumentalen Chorfenster («Passion» mit Szenen vom Abendmahl) des Aarauer Künstlers Felix Hoffmann (1911–1975) und dessen Lichtreflexe an der Chorwand in der Kirche Suhr
© Foto Markus Hässig

Glasmalereien in den reformierten Kirchen des Aargau – alphabetische Übersicht



In den meisten Aargauer reformierten Kirchen sind historische und moderne Glasmalereien vorhanden.

Eine Ausnahme bilden die folgenden Kirchen; sie zeigen ausschliesslich Weissfenster:
  • Ammerswil: Zwei Glasgemälde aus der Kirche befinden sich im Historischen Museum in Bern.
  • Baden
  • Frick
  • Hausen
  • Kaiseraugst
  • Laufenburg
  • Meisterschwanden: Die beiden ehemaligen Fenster von Georg Röttinger aus dem frühen 20. Jahrhundert befinden sich heute im Kirchgemeindehaus.
  • Muri
  • Rohrdorf
  • Seengen: Projektskizze von Georg Röttinger für eine nicht ausgeführte Scheibe
  • Seon
  • Spreitenbach
  • Teufenthal
  • Unterentfelden
  • Untersiggenthal
  • Villigen
  • Wettingen


Kirchen mit Glasmalereien

  • Aarau: Felix Hoffmann (sechs Chorfenster) – Roland Guignard (sieben Fenster im Schiff)
  • Aarburg: Eduard Renggli (Mittelfenster über Hauptportal)
  • Auenstein: Felix Hoffmann – historische Wappenscheibe
  • Beinwil am See: Paul Eichenberger (halbrundes Chorfenster) – alte Scheibe von 1598 in einem der Nordfenster des Kirchenvorraumes
  • Bergdietikon: Werner Christen (seitliches Betonglasfenster)
  • Birmenstorf: Glasatelier Heinrich Mäder (zehn Längsseitenfenster)
  • Birr: Werner Sommer (zwei Chorfenster)
  • Birrwil: zwei historische Allianzscheiben von 1640 und 1689 – Friedrich Berbig (zwei Fenster)
  • Bözberg: Roland Guignard (vier Chorfenster)
  • Bözen: Felix Hoffmann (zentrales Chorfenster) – historische Wappenscheibe
  • Bremgarten: Glasmaleratelier Jakob Kuhn (Masswerk)
  • Brittnau: Hans Funk und Johann Jakob Müller (zwei historische Wappenscheiben) – Georg Röttinger (zwei Scheiben im Südfenster) – Fritz Strebel (drei Chorfenster und Masswerke im Schiff)
  • Brugg: Reste von Glasmalerei an den unteren Rändern der Seitenschifffenster
  • Brunegg: NN (farbiges Rondell in der verglasten Eingangstüre)
  • Buchs: Felix Hoffmann
  • Densbüren: zwei historische Scheiben – Werner Sommer (drei Chorfenster) – Fensterrose über dem Portal – Johann Rudolf Schläppi (zehn Wappenscheiben von örtlichen Stammfamilien und Einzelscheibe über dem Eingangsportal)
  • Egliswil: Hans Anliker (Chorfenster)
  • Erlinsbach: zwei historische Wappenscheiben – Werner Sommer (Ostfenster)
  • Fislisbach: NN (zwölf Fenster in der Längswand)
  • Gebenstorf: Firma Witwe Jacob Kuhn-Helmly (zwei Chorfenster)
  • Gontenschwil: Paul Eichenberger (Chorfenster) – Hans Ulrich I. Fisch (acht historische Wappenscheiben)
  • Gränichen: Hans Ulrich Fisch II (sechs historische Wappenscheiben)
  • Holderbank: Glasatelier Jakob Kuhn (vier Chorfenster und vier Seitenfenster)
  • Hunzenschwil: Arnold Zahner (neun Fenster Ost- und Westwand)
  • Kirchberg: Felix Hoffmann (drei Chorfenster; Szenen in den Seitenfenstern)
  • Klingnau: Margrit Beck (drei Fenster im Langschiff)
  • Koblenz: Konrad Schmid
  • Kölliken: Carl Roesch (sechs Scheiben in den Chorfenstern)
  • Leerau: sieben historische Wappenscheiben
  • Lenzburg: Paul Zehnder (zwei Chorfenster)
  • Leutwil: drei historische Scheiben – Chorfenster 19. Jahrhundert
  • Mandach: Fritz Strebel (Chorfenster)
  • Mellingen: Minna Bühler (zwei Chorfenster)
  • Menziken: Friedrich Berbig (drei Chorfenster)
  • Möhlin: NN (vier Fenster in Seitenwand)
  • Mönthal: historische Scheiben (Rundscheibe im Chor, zehn kleine Wappenscheiben in den Langhausfenstern)
  • Möriken: Robert Schär (fünf Chorfenster)
  • Muhen: Heiny Widmer (Chorwand und zwei seitliche Fenster)
  • Murgenthal: Gian Casty (Chorfenster)
  • Mutschellen: Martha Huber-Villiger (Fenster bei der Eingangstüre)
  • Niederlenz: Paul Eichenberger (Rundfenster im Chor) – Karl-Heinz Bürger (fünf Fenster im Schiff)
  • Oberentfelden: Werkstatt Johann Jakob Röttinger (Chorfenster) – zwei historische Wappenscheiben  
  • Obersiggenthal: Fritz Strebel (zwei Fenster)
  • Oftringen: Fritz Pauli (drei Chorfenster)
  • Othmarsingen: Georg Röttinger (acht Scheiben in den Chorfenstern, vier Scheiben in den Fenstern bei der Empore, eine Rundscheibe über dem Seitenportal, eine Halbrundscheibe über dem Eingangsportal
  • Rein: Werner Sommer (fünf Fenster im Chor)
  • Reinach: Friedrich Berbig (zentrales Chorfenster) – Paul Eichenberger (Seitenfenster Chor und Schiff)
  • Reitnau: sechs historische Wappenscheiben
  • Remigen: Willy Kaufmann (ein Fenster)
  • Rheinfelden: Felix Hoffmann (drei Chorfenster)
  • Rohr: Karl-Heinz Bürger (23 Fenster in der Ostwand)
  • Rothrist: neun historische Wappenscheiben
  • Rued: Georg Röttinger (Chorfenster) – vier historischen Scheiben
  • Rupperswil: Felix Hoffmann (drei Chorfenster und zwei kleiner Scheiben in der Nordwand)
  • Safenwil: Fritz Strebel (sechs Fenster im Seitenschiff)
  • Schafisheim: Monika Kagermeier (Chorfenster)
  • Schinznach: zwei historische Wappenscheiben (Erlachkapelle)
  • Schöftland: Felix Hoffmann (Scheibe im mittleren der drei Chorfenster – mehrere historische Wappenscheiben  
  • Staufberg: drei gotische Fenster im Chor
  • Stein: Friedrich Glatt (zwei Rundbogenfenster)
  • Strengelbach: Roland Guignard (zwei Fenster in den Seitenwänden) – Fritz Strebel (Fenster im Foyer)
  • Suhr: Felix Hoffmann (drei Fenster im Chor, sechs kleine Masswerkfenster im Schiff) – gotisches Glasfragment (Schiff)
  • Tegerfelden: fünf historische Scheiben (16. Jahrhundert)  – zwei Kabinettscheiben von Karl Wehrli – zwei Familienwappenscheiben und eine Scheibe mit dem Aargauer Kantonswappen
  • Thalheim: zwei historische Scheibenfragmente
  • Turgi: Atelier Süss-Nägeli (zehn Buntglasfenster in den Seitenwänden)
  • Uerkheim: fünf historische Wappenscheiben 
  • Umiken: Felix Hoffmann (drei Fenster im Chor)
  • Unterkulm: sieben historische Scheiben 
  • Veltheim: Georg Röttinger (drei Chorfenster)
  • Vordemwald: Paul Eichenberger (Rundfenster im Chor und Szenen in den Seitenfenstern)
  • Windisch: Felix Hoffmann (Chorfenster)
  • Wohlen: René Fröhlich (sechs Fenster)
  • Würenlos: Daniel Gaemperle (elf Fenster)
  • gotischer Passionszyklus (Chor) – historische Wappenscheibe
  • Zurzach: Johann Georg Röttinger (drei zentrale Fenster im Obergaden)
  • Zofingen: gotischer Passionszyklus um 1400 im zentralen Chorfenster – sechs historische Scheibe (Chorfenster) – Heinrich Röttinger (Fenster in der Taufkapelle)




Reformierte Kirchen im Aargau

Startseite | Suchen | Übersicht Kirchen